40 Jahre – 10 Filme

Eine Filmausstellung zum Jubiläum.

Vom Pionierpalast in der einstigen DDR bis zum heutigen Freizeit- und Erholungszentrum: Die Geschichte des FEZ-Berlin ist sehr bewegt und unglaublich spannend. Am 28.9. 2019 werden der einstige Pionierpalast und das heutige FEZ-Berlin zusammen 40 Jahre.
Zum Jubiläum ermöglicht das FEZ-Berlin seinen Besuchern bisher unbekannte Einblicke in die vergangenen 40 Jahre. Einstige und heutige Mitarbeiter teilen in 10 kurzen Filmen ihre Erlebnisse und Sichtweisen mit der Öffentlichkeit. Aus den einzelnen filmischen Sequenzen entsteht ein vielschichtiges Mosaik der Geschichte des Hauses. Zu sehen sind die 10 Filme zu 40 Jahren Pionierpalast und FEZ-Berlin vom 28.9. 2019 bis zum 28.9.2020 an 10 Orten im Haus. Mit der Regie, Redaktion und Kamera der Filme wurde der Filmemacher Cenan Köhler beaufragt.
Ausgangsidee des Filmprojekts war ein Foto-Leporello aus den Anfangszeiten des Hauses. Auf dem Leporello sind zehn Orte zu sehen, die es auch heute noch gibt, darunter das Foyer, der FEZ-Brunnen und die Schwimmhalle. Der Videojournalist Cenan Köhler hat sich an diesen 10 Orten mit unterschiedlichen Menschen getroffen, die einst mit dem Haus verbunden waren oder die dem FEZ noch heute verbunden sind und sie gefragt, was sie in dem Haus erlebt haben, was ihre Arbeit ausgemacht hat oder ausmacht, was Kinder heutzutage für Fragen haben und wo es mit dem FEZ-Berlin ihrer Auffassung nach perspektivisch hingehen sollte und könnte.