Allgemeine Geschäftsbedingungen des FEZ-Berlin

betrieben durch die Kinder- und Jugendfreizeitzentrum Wuhlheide – Landesmusikakademie – gemeinnützige Betriebsgesellschaft mit beschränkter Haftung (KJfz-L-gBmbH)

Downlaod als PDF-Datei

 

1 Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen der KJfz-L-gBmbH, der Betreiberin des FEZ-Berlin, (nachfolgend nur: FEZBerlin) und den Besucher/innen des FEZ-Berlins (nachfolgend „Besucher“ oder „Kunden“ genannt). Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil des Vertrags über den Erwerb von Eintrittstickets (nachfolgend Ticket genannt) für Veranstaltungen des FEZ-Berlin. Sie gelten auch für die Reservierung von Tickets. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Kunden des FEZ-Berlin, sowohl für Privatpersonen als auch für Gruppen pädagogischer Einrichtungen (Schul-, Hort-, Kindergarten-, Kindertagesstätten-Gruppen und Gruppen sonstiger pädagogischer Einrichtungen (nachfolgend als Gruppen pädagogischer Einrichtungen bezeichnet). Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden erkennt das FEZ-Berlin nicht an.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Veranstaltungen des FEZBerlin, einschließlich aller Theaterveranstaltungen der Astrid-Lindgren-Bühne im Theatersaal, in der Puppenbühne und in der Studiobühne, aller Veranstaltungen des orbitall – Raumfahrtzentrum im FEZ und aller Veranstaltungen des Alice – Museum für Kinder im FEZ.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nicht für Tickets für Schwimmhalle und Badesee des FEZ-Berlin.

2 Öffnungs- und Sprechzeiten

Die Öffnungszeiten des FEZ-Berlin hängen vor Ort aus und sind unter www.fezberlin.de/service/oeffnungszeiten/ veröffentlicht.

Die Öffnungszeiten der Kasse weichen von den Öffnungszeiten des Hauses ab.

Die Öffnungszeiten der Kasse im Foyer des FEZ-Berlin hängen vor Ort aus und sind unter www.fez-berlin.de/service/oeffnungszeiten/ veröffentlicht. Im Rahmen dieser Kassen-Öffnungszeiten ist der Kauf von Tickets zu allen in den Publikationen des FEZ-Berlin veröffentlichten Veranstaltungen möglich.

Die Sprechzeiten der Zentralen Reservierung sind Montag - Freitag von 10:00 -17:00 Uhr. Die Mitarbeiter*innen der Zentralen Reservierung nehmen Reservierungen für Veranstaltungen entgegen und beantworten Fragen zum Veranstaltungsangebot des FEZ-Berlin.

3. Programm

3.1 Programmplan und Anfangszeiten

Der Programmplan und die Anfangszeiten der einzelnen Veranstaltungen werden in den allgemeinen Publikationen des FEZ-Berlin bekanntgegeben. Angaben in der Presse sind unverbindlich. Besetzungs- und Spielplanänderungen bleiben vorbehalten.

3.2 Kapazität und Bestuhlung

Das FEZ-Berlin kann bei Bedarf die Kapazität und die Bestuhlung erweitern bzw. ändern.

3.3 Altersgruppe und Klassenstufe

Die Altersangaben zu unseren Veranstaltungen sind zu beachten. Die Entscheidung über die Eignung für eine Altersgruppe bzw. eine bestimmte Klassenstufe treffen wir sowohl aufgrund des Stückes als auch aufgrund der Besonderheiten einer Inszenierung wie Abstraktionsgrad, Intensität oder Länge. Unsere Altersangaben sind verbindlich. Informationen über Altersgruppe bzw. Klassenstufe sind den Publikationen des FEZ-Berlin zu entnehmen.

Zentrale Reservierung, Besucherservice und Kasse geben Auskunft über Altersgruppe bzw. Klassenstufe der einzelnen Veranstaltungen des FEZ-Berlin.

4 Einlass

4.1 Aufenthalt im FEZ-Berlin vor und nach Veranstaltungsbeginn

Allen Besuchern steht der Aufenthalt in den öffentlichen Bereichen des FEZBerlin im Rahmen der Öffnungszeiten des FEZ-Berlin frei.

4.2 Einlassberechtigung

Der Einlass in eine Veranstaltung ist nur mit einem gültigen Ticket möglich. Die Vorlage einer Bestellbestätigung oder einer Rechnung reicht hierfür grundsätzlich nicht aus.

4.3 Einlass zu Theaterveranstaltungen in Astrid-Lindgren-Bühne, Puppenbühne und Studiobühne

Der Einlass richtet sich nach den Gegebenheiten der Inszenierung. In der Regel erfolgt der Einlass 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Nach Beginn der Vorstellung können Besucher mit Rücksicht auf die mitwirkenden Künstler und andere Besucher erst zu einem geeigneten Zeitpunkt und nur nach Weisung des Einlasspersonals eingelassen werden. Nach Beginn einer Veranstaltung kann kein Anspruch mehr auf den zuvor erworbenen Platz geltend gemacht werden. Ein Rechtsanspruch auf Nacheinlass besteht nicht.

4.4 Einlass zu pädagogische Veranstaltungen

Betreuer/innen von Gruppen pädagogischer Einrichtungen werden 15 Minuten vor Beginn der pädagogischen Veranstaltung an der Kasse im Foyer empfangen. Verspätungen sind dem Besucherservice telefonisch unter 030 - 530 71 500 zu melden.

4.5 Verlassen einer Veranstaltung

Sollte der Besucher einen Veranstaltungsort im FEZ-Berlin bzw. das FEZ-Berlin nach erfolgter Vorlage und Entwertung der gekauften Tickets an der Einlasskontrolle vorübergehend verlassen wollen, muss er sich vor dem Verlassen beim Einlasspersonal melden und dort, ebenso wie beim wiederholten Einlass, das gekaufte Ticket erneut dem Einlasspersonal vorweisen.

4.6 Zutritt für gehbehinderte Personen

Gehbehinderten Personen steht ein barrierefreier Zugang zu den Veranstaltungen zur Verfügung.

Im Theatersaal des FEZ-Berlin sind 4 Rollstuhlplätze vorhanden. Bei Veranstaltungen des FEZ-Berlin wird gerne – soweit möglich – auf körperliche und geistige Behinderungen Rücksicht genommen und eingegangen. Bitte kündigen Sie den Besuch körperlich oder geistig behinderter Personen im Rahmen der Sprechzeiten der Zentralen Reservierung telefonisch unter 030 - 530 71 333 oder per E-Mail an reservierung@fez-berlin.de an.

5 Tickets

5.1 Einzel-/ Familienticket

Das FEZ-Berlin unterscheidet zwischen Einzel- und Familientickets. Abweichende oder ergänzende Regelungen für den Ticketverkauf bleiben vorbehalten. Sie werden vom FEZ-Berlin veröffentlicht oder an der Kasse bekannt gemacht.

5.1.1 Einzelticket

Das Einzelticket gilt für eine Person. Eine Unterscheidung in Kinder und Erwachsene wird in der Regel nicht vorgenommen. Die Preisgestaltung der Einzeltickets ist kinder- und jugendfreundlich. Erwachsene zahlen in der Regel keinen Aufpreis.

5.1.2 Familienticket

Für Wochenend-, Feiertags- und Ferienveranstaltungen des FEZ-Berlin, Veranstaltungen der Astrid-Lindgren-Bühne im FEZ und Veranstaltungen des orbitall im FEZ können Familientickets erworben werden. Der Familientickettarif gilt ab 3 Personen.

Zentrale Reservierung, Besucherservice und Kasse geben Auskunft über die geltenden Familienticketpreise.

6 Eintrittspreise und Ermäßigungen

6.1 Bekanntgabe von Eintrittspreisen und Ermäßigungen

Die für die jeweiligen Veranstaltungen geltenden Eintrittspreise und Ermäßigungen sind den Publikationen des FEZ-Berlin zu entnehmen. Alle Preise enthalten die gesetzlich festgelegte Mehrwertsteuer, soweit diese anfällt. Materialkosten sind nur bei ausgewählten Veranstaltungen im Eintrittspreis inbegriffen.

Zentrale Reservierung, Besucherservice und Kasse geben Auskunft über die geltenden Eintrittspreise und Ermäßigungen.

6.2 Kleinkinder

Kleinkinder erhalten freien Eintritt in das FEZ-Berlin. Kleinkinder sind in der Regel Kinder bis einschließlich 2 Jahre. Ein Sitzplatzanspruch für Kleinkinder besteht nicht. Bei Veranstaltungen, die sich an Kleinkinder richten, wird die Kleinkindregelung aufgehoben.

6.3 Begleitpersonen von Schwerbehinderten

Für die amtlich ausgewiesene Begleitperson von Schwerbehinderten ist der Eintritt frei. Es bedarf jedoch eines kostenlosen Tickets für Begleitpersonen von Schwerbehinderten, welches an der Kasse ausgehändigt wird.

6.4 Betreuer*innen von Besuchergruppen pädagogischer Einrichtungen

Betreuer/innen von Besuchergruppen pädagogischer Einrichtungen erhalten freien Eintritt. Es Bedarf jedoch eines kostenlosen Tickets für Betreuer*innen von Besuchergruppen, welches an der Kasse ausgehändigt wird.

6.5 Gutschein des JugendKulturService

Ermäßigungen werden für Gutscheine gewährt, die beim JugendKulturService nach den dafür geltenden Bedingungen der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft erworben werden können. Über den JugendKulturService wird der Gruppenbesuch von Berliner Einrichtungen in Kinder- und Jugendtheatern gefördert. Die dazu nötigen Abrechnungsscheine sind erhältlich beim JugendKultur-Service. Nur bei Vorlage des Abrechnungsscheines kann der ermäßigte Einzelpreis für Gruppen an der Kasse gewährt werden.

6.6 TuSCH und TuKi

Ermäßigungen werden gewährt für TuSch- und TuKi-Partnerschaften.

6.7 Familienpass, Ferienpass, Berlinpass

Ermäßigungen werden gewährt gemäß der Angebote des gültigen Familienpasses und des gültigen Superferienpasses. Die entsprechenden Coupons sind auszuschneiden und an der Kasse vorzulegen. Ermäßigungen werden gewährt bei Vorlage eines gültigen Berlinpasses. Bei pädagogischen Veranstaltungen des FEZ-Berlin, die durch Gruppen pädagogischer Einrichtungen besucht werden, werden grundsätzlich keine Ermäßigungen für Kinder und Jugendliche der pädagogischen Einrichtung mit Berlinpass gewährt. Für diese Kinder und Jugendliche mit Berlinpass wird der Eintrittspreis in der Regel im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets vom Land Berlin übernommen. Die Beantragung und Erstattung erfolgt über die pädagogische Einrichtung. Das FEZ-Berlin erteilt in diesem Fall keine Ermäßigungen.

6.8 Kombiticket

Gruppen pädagogischer Einrichtungen können für einen Aufschlag von 1,40 € pro Ticket die Eintrittstickets für das FEZ-Berlin als Kombiticket für alle öffentlichen Nahverkehrsmittel im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) im Tarifbereich ABC drei Stunden vor und bis fünf Stunden nach Vorstellungsbeginn zur An- und Rückfahrt nutzen. Bei Veranstaltungsreservierungen gilt die Reservierungsbestätigung als Kombiticket. Bei der Anfahrt ist das Veranstaltungsticket bzw. die Reservierungsbestätigung mitzuführen und bei einer Kontrolle in den öffentlichen Verkehrsmitteln vorzuzeigen. Bei der Rückfahrt ist zusätzlich der Kassenbon vorzuzeigen. Bei Stornierung einer Veranstaltungsreservierung ist die Reservierungsbestätigung zu vernichten. Eine Nutzung als Kombiticket ist in diesem Fall unzulässig.

6.9 Ermäßigungen für Sozialhilfeempfänger*innen, Leistungsempfänger*innen, Studenten*innen

Ermäßigungen werden folgenden Personengruppen gewährt: Sozialhilfeempfänger*innen gegen Vorlage der Berlin-Karte S oder einer entsprechenden Bescheinigung des zuständigen Sozialamtes Leistungsempfänger*innen (Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld nach SGB II („Harz IV“)) gegen Vorlage des Berlinpasses oder einer aktuellen Bescheinigung der Bundesagentur für Arbeit (Bewilligungsbescheid) Studierenden (bis 27 Jahre) gegen Vorlage des Bafög-Bescheides Ermäßigungen werden berechtigten Personengruppen nur gegen Vorlage eines gültigen Nachweises an der Kasse nach Maßgabe vorhandener Tickets gewährt. Der Ermäßigungsnachweis ist bei der Einlasskontrolle bereitzuhalten. Eine Übertragung ermäßigter Tickets ist unzulässig. Erwerber von ermäßigten Tickets sind verpflichtet, beim Ticketkauf sowie auf Anfrage des Personals beim Vorstellungsbesuch die Berechtigung für den Ermäßigungsanspruch nachzuweisen.

Ergibt sich bei der Kontrolle der Besucher, dass zu Unrecht nicht der volle Preis für die Tickets bezahlt wurde, ist das FEZ-Berlin berechtigt, den Differenzbetrag nach zu erheben. Eine nachträgliche Geltendmachung von Ermäßigungstatbeständen ist nicht möglich. Die Kumulierung von mehreren Ermäßigungstatbeständen ist ausgeschlossen.

6.10 Ticketreservierung

Sobald die Veranstaltungen des FEZ-Berlin in den Publikationen des FEZ-Berlin veröffentlicht sind, werden im Rahmen des verfügbaren Kontingentes Reservierungen von Veranstaltungen entgegengenommen. Das FEZ-Berlin behält sich vor, einzelne Veranstaltungen vom Reservierungsverfahren auszuschließen.

Reservierungen sind im Rahmen der Sprechzeiten der Zentralen Reservierung telefonisch möglich unter 030 - 530 71 333 oder per E-Mail an reservierung(at)fezberlin.de.

Telefonische Reservierungsanfragen werden bevorzugt behandelt. Anfragen per Email werden nach den Möglichkeiten der Mitarbeiter/innen der Zentralen Reservierung in der Reihenfolge ihres Eingangs abgearbeitet. Reservierte Tickets können im Rahmen der Öffnungszeiten des FEZ-Berlin an der Kasse im Foyer des Hauses gegen Angabe der Reservierungsnummer oder des Namens, unter dem die Reservierung erfolgte, abgeholt werden. Im Fall der Reservierung kommt der verbindliche Vertragsschluss erst beim Ticketkauf an der Kasse im Foyer des FEZ-Berlin zustande. Bis zum endgültigen Kauf der Tickets an der Kasse sind die reservierten Plätze nicht verbindlich gebucht. Ein Anspruch auf bestimmte reservierte Plätze kann also nicht gewährt werden. Der Versand der Reservierungsbestätigung erfolgt sofort nach erfolgter Reservierung per E-Mail an die E-Mail-Adresse, die der Kunde dem FEZ-Berlin im Reservierungsverfahren angegeben hat. Die Reservierungsbestätigung ist der Email als pdf-Dokument beigefügt. Für Gruppen pädagogischer Einrichtungen gilt die Reservierungsbestätigung gleichzeitig das Kombiticket. (Vgl. Punkt 6.8). Ein Postversand der Reservierungsbestätigung ist nicht möglich. Kurzfristige Reservierungen für die Wochenendveranstaltungen der Astrid-Lindgren-Bühne sind samstags und sonntags ab 10:00 Uhr für die jeweilige Veranstaltung des Wochenendtages unter 030 - 530 71 250 möglich.

6.10.1 Gruppen pädagogischer Einrichtungen

Pädagogische Einrichtungen können für Gruppen die pädagogischen Veranstaltungen und die Theaterveranstaltungen des FEZ-Berlin reservieren. Bei erschöpftem Kontingent ist die Aufnahme auf eine Warteliste möglich. Sobald Plätze frei werden, wird nach Rücksprache mit dem Kunden eine Reservierung vorgenommen. Dies ist ein unverbindlicher Service des FEZ-Berlin, rechtliche Ansprüche des Kunden bestehen insoweit nicht. Wünsche auf Änderung der Reservierung sind umgehend im Rahmen der Sprechzeiten der Zentralen Reservierung telefonisch unter 030 - 530 71 333 oder jederzeit per E-Mail an reservierung@fez-berlin.de bekanntzugeben. Bei der Abholung an der Kasse wird eine Unterschreitung der Anzahl der reservierten Tickets nur bis maximal 15 % akzeptiert. An der Kasse müssen demnach mindestens 85 % der reservierten Tickets vom Kunden abgenommen werden. Komplette Ticketkontingente für Gruppen pädagogischer Einrichtungen können nur bis 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung storniert werden. Erfolgt die Stornierung nicht rechtzeitig, werden Stornogebühren in Höhe von 50,00 € erhoben.

Eine pädagogische Einrichtung, die ein zweites Mal eine Reservierung verfallen lässt, kann für das Reservierungsverfahren gesperrt werden.

6.10.2 Privatpersonen

Privatpersonen können ausgewählte Theaterveranstaltungen des FEZ-Berlin reservieren. Ein Anspruch auf eine Platzreservierung besteht nicht. Von Privatpersonen reservierte Tickets können im Rahmen der Sprechzeiten der Zentralen Reservierung telefonisch unter 030 – 530 71 333 oder jederzeit per E-Mail an reservierung@fez-berlin.de storniert werden.

Reservierte Tickets sind bis spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Kasse im Foyer des FEZ-Berlin abzuholen. Nach Ablauf der Frist erlischt die Reservierung und die Tickets werden in den freien Verkauf gegeben.

6.11 Ticketverkauf

Tickets für Veranstaltungen des FEZ-Berlin sind an der Kasse im Foyer des FEZ-Berlin im Rahmen der Kassen-Öffnungszeiten, über den Online-Shop des FEZ-Berlin, über Reservix und ausgewählte Vorverkaufsstellen erhältlich. Tickets sind erhältlich, sobald die Veranstaltungen des FEZ-Berlin in den Publikationen des FEZ-Berlin veröffentlicht sind.

6.11.1 Kasse

Die Bezahlung an der Kasse im Foyer des FEZ-Berlin kann bar oder mit ec-Karte erfolgen. Die Kartenzahlung ist gebührenfrei und erst ab einem Warenwert von 10,00 € möglich. Der Kunde hat unmittelbar nach dem Ticketkauf an der Kasse die Richtigkeit der gekauften Tickets und des Wechselgeldes zu überprüfen. Spätere Reklamationen können nicht anerkannt werden.

6.11.2 Online-Shop

Tickets für Veranstaltungen des FEZ- Berlin können über den Onlineshop des FEZ-Berlin unter tickets.fez-berlin.de erworben werden. Das FEZ-Berlin behält sich vor, das Veranstaltungs- und Platzangebot für den Online-Ticketverkauf jederzeit und ohne besonderen Hinweis zu verändern bzw. zeitweise oder vollständig einzustellen. Der Ticketkauf über den Online-Shop ist unter Umständen erst später möglich, als an der Kasse des FEZ-Berlin. Nur ausgewählte Veranstaltungen des FEZ-Berlin werden über den Online-Shop verkauft. Mit dem Kauf von Tickets über den Online-Shop des FEZ-Berlin beauftragt der Kunde das FEZ-Berlin mit der Abwicklung des Ticketkaufes einschließlich Versand und Bezahlvorgang. Pro Ticket wird eine Online-Servicegebühr erhoben. Die Bezahlung des Auftrages erfolgt online. Die Zahlungsmethoden Sofortüberweisung, Giropay, Lastschrift, paypal werden angeboten.

Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus, sobald er das Feld "Verbindlich buchen" angeklickt hat. Der Kunde erhält unverzüglich eine E-Mail an die E-Mail-Adresse, die er dem FEZ-Berlin im Rahmen des Online-Kaufs mitgeteilt hat, mit der die Bestellung bestätigt wird. In einer solchen E-Mail allein liegt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung, es sei denn, hierin wird neben der Bestätigung des Zugangs zugleich die Annahme erklärt oder mit dieser E-Mail erfolgt – wie im Regelfall – zugleich die zur Verfügungstellung der gewünschten Tickets.

Das FEZ-Berlin bietet zur Ticketübermittlung ausschließlich das print@home-Verfahren an. Der Versand des Tickets erfolgt sofort nach Abschluss des Bestell- und Zahlungsvorganges per E-Mail an die E-Mail-Adresse, die der Kunde dem FEZ-Berlin im Rahmen des Online-Kaufs mitgeteilt hat. Das Ticket ist der E-Mail als pdf-Dokument beigefügt. Der Kunde druckt sein online gekauftes Ticket direkt am eigenen Drucker auf A4-Papier aus. Die Eindeutigkeit des Tickets ist hierbei durch einen aufgedruckten Barcode gegeben, der beim Zutritt zur Veranstaltung mit einem Scanner überprüft und entwertet wird. Nur eine gute Druckqualität sichert die Lesbarkeit des Barcodes vom Scanner. Das print@home-Ticket sollte vom Kunden wie Bargeld oder herkömmliche Tickets an einem sicheren Ort aufbewahrt werden, um einem Missbrauch vorzubeugen. Bei Verlust und / oder Missbrauch des Tickets übernimmt das FEZ-Berlin keine Haftung. Der Kunde ist nicht berechtigt, das ausgedruckte Ticket zu reproduzieren, zu vervielfältigen oder zu verändern. Das Ticket hat nur Gültigkeit für den einmaligen Einlass. Ein Postversand von online gekauften Tickets ist nicht möglich.

7 Rücknahme

Rücknahme und Umtausch verkaufter Tickets sind grundsätzlich ausgeschlossen. Dies gilt auch für Tickets, die an Vorverkaufsstellen oder über Reservix gekauft wurden. Programm- und Besetzungsänderungen begründen kein Umtausch- bzw. Rücknahmerecht. Bei ersatzlosem Vorstellungsausfall können erworbene Tickets innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag, an dem die Vorstellung stattfinden sollte, gegen Erstattung des Ticketpreises im FEZ-Berlin an der Kasse im Rahmen der Öffnungszeiten zurückgegeben werden. Versandkosten sowie sonstige Aufwendungen werden nicht erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Für verfallene Tickets wird kein Ersatz geleistet. Soweit Gegenstand des Vertrages Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitveranstaltungen sind, besteht für diese Dienstleistungen kein Widerrufsrecht (§ 312 g Abs. 2 Ziff. 9 BGB).

8 Verlust

Für in Verlust geratene Tickets wird vom FEZ-Berlin grundsätzlich kein Ersatz geleistet.

9 Weitergabe von Tickets

Der gewerbsmäßige Weiterverkauf von Tickets des FEZ-Berlin, z.B. auf Internetplattformen, ist unzulässig und untersagt. Ausgenommen davon sind Vertragspartner des FEZ-Berlin. Der Vorverkauf an Theaterkassen wird mit diesen gesondert geregelt. Das Anbieten von Tickets in bzw. vor dem FEZ-Berlin ist nicht erlaubt.

10 Gutscheine

Gutscheine für den Kauf von Tickets und Artikeln des FEZ-Berlin können in Höhe festgelegter Summen (5,00 €, 10,00 €, 15,00 €, 20,00 €, 25,00 €, 50,00 €, 100,00 €) oder für bestimmte Veranstaltungen an der Kasse im Foyer oder im Webshop des FEZ-Berlin erworben werden. Durch Erwerb eines Gutscheines wird kein Anspruch auf Besuch eines bestimmten Veranstaltungstermins begründet. Die Gutscheine können an der Kasse im Foyer und im Webshop des FEZ-Berlin eingelöst werden. Gutscheine sind von Rückgabe und Barauszahlung ausgeschlossen.

11 Garderobe

Es gilt die Garderobenordnung. Die Garderobenordnung hängt vor Ort aus. Die Garderobe steht wochentags kostenfrei und an Wochenenden kostenpflichtig zur Verfügung.
In den Monaten Mai bis September ist die Garderobe geschlossen.

12 Fundsachen

Gegenstände aller Art, die im FEZ-Berlin gefunden werden, sind beim Besucherservice im Foyer des FEZ-Berlin abzugeben. Der Verlust von Gegenständen ist dem Besucherservice unverzüglich zu melden. Für abhanden gekommene oder beschädigte Gegenstände wird keine Haftung übernommen.

13 Hausrecht

Besuchern kann trotz gültigem Ticket der Zutritt verweigert werden, wenn begründeter Anlass zu der Annahme besteht, dass sie die Veranstaltung stören oder andere Besucher belästigen. Der Zutritt kann weiter verhindert werden, wenn der Besucher gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen hat. Personen, die den Ticketverkauf behindern, stören oder das Publikum belästigen, können aus dem Haus gewiesen werden.

Besucher können aus der laufenden Veranstaltung gewiesen werden, wenn sie diese stören, andere Personen belästigen oder einen Platz eingenommen haben, für den sie kein gültiges Ticket vorweisen können. Den Anweisungen des Personals des FEZ-Berlin ist Folge zu leisten. Es gilt ergänzend die Hausordnung. Die Hausordnung hängt vor Ort aus.

14 Rauchen

Rauchen ist lediglich im Außenbereich auf der dafür markierten Fläche gestattet, ansonsten im gesamten Gebäude untersagt.

15 Getränke, Speisen

Das Mitbringen von Getränken und Speisen in das FEZ-Berlin ist zulässig. Mitgebrachte Speisen und Getränke können in den Aufenthaltsbereichen des FEZ-Berlin genossen werden. Das Essen und Trinken in den Veranstaltungsräumen ist untersagt.

Im FEZ-Berlin können Getränke und Speisen erworben werden. Der gastronomische Betrieb im FEZ-Berlin wird durch den jeweiligen privaten Pächter bewirtschaftet. Entsprechende Verträge kommen nur mit ihm zustande.

16 Datenschutz

Die personenbezogenen Daten der Ticketkäufer und -reservierer werden unter Einhaltung des Datenschutzrechtes in dem für die Durchführung des Vertrages erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben, gespeichert, bearbeitet und genutzt.

Im Anschluss hieran ist das FEZ-Berlin berechtigt, die Kundendaten zum Zweck interner statistischer Erhebungen zu speichern. Das FEZ-Berlin ist berechtigt, die Daten an Dritte, die von ihm mit der Durchführung des Veranstaltungsbesuchs bzw. mit dem Ticketverkauf beauftragt wurden, im hierfür erforderlichen Umfang weiterzugeben. Die Einhaltung des Datenschutzrechtes bei Nutzung dieser weitergegebenen Kundendaten durch die beauftragten Dritten sichert das FEZ-Berlin zu. Des Weiteren wird versichert, dass die Nutzung kundenbezogener Daten durch das FEZ-Berlin selbst sowie durch die beauftragten Dritten streng vertraulich und nur im dargelegten Umfang erfolgt. Die Einhaltung des Datenschutzrechtes bei der streng vertraulichen Nutzung dieser Kundendaten sichert das FEZ-Berlin zu. Eine Weitergabe oder Nutzung der Kundendaten für Zwecke der Werbung oder der Markt- oder Meinungsforschung findet nicht statt.

17 Ton-, Foto- und Filmaufnahmen

Ton-, Foto- und Filmaufnahmen der Aufführungen sind im gesamten Haus aus urheberrechtlichen Gründen strikt untersagt.

Das FEZ-Berlin behält sich vor, von einzelnen Veranstaltungen Ton-, Foto- und/oder Filmaufzeichnungen bzw. Übertragungen zuzulassen. Der Besucher erklärt mit dem Kauf eines Tickets sein Einverständnis, dass etwaige Aufnahmen seiner Person während einer Vorstellung durch hierzu Berechtigte ohne einen Anspruch auf Vergütung gesendet beziehungsweise veröffentlicht werden dürfen.

18 Fürsorge- und Aufsichtspflicht

Bei Teilnahme an Veranstaltungen des FEZ-Berlin wird die Fürsorge- und Aufsichtspflicht nicht durch die Mitarbeiter*innen des FEZ-Berlin übernommen.

19 Haftung

Das FEZ-Berlin haftet gegenüber den Kunden in allen Fällen vertraglicher und außervertraglicher Haftung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen. In sonstigen Fällen haftet FEZ-Berlin – soweit nicht im nachfolgenden Absatz abweichend geregelt – nur bei der Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung die Kunden regelmäßig vertrauen dürfen (so genannte Kardinalpflicht), und zwar beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren und typischen Schadens.

In allen übrigen Fällen ist die Haftung vorbehaltlich der Regelung des nachfolgenden Absatzes ausgeschlossen.

Die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen und -ausschlüssen unberührt.

20 Wirksamkeit der AGB

Die Nichtigkeit einer einzelnen Regelung beziehungsweise Teilregelung führt nicht zur Nichtigkeit dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen insgesamt. Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Soweit gesetzlich zulässig wird als Erfüllungsort und Gerichtsstand Berlin vereinbart.

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten am 23.11.2016 in Kraft.

Vertragssprache ist Deutsch.

21 Änderung der AGB

Das FEZ-Berlin behält sich vor, die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit abzuändern.

Berlin, den 23.11.2016

Thomas Liljeberg-Markuse und Joachim Litty

Geschäftsführung